Tipps:  »  »  »

Browsergames

24. Oktober 2012

Browsergames sind ja in, es vergeht keine Werbepause in den privaten Kanälen, wo nicht für irgendein Browserspiel geworben wird.

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem erotischen Browsergame – LULA – da hüpfen die Titten…

Schaffe Dein eigenes Erotik-Business, starte mit erotischen Fotos, weiter gehts mit Chats und dann kommt das große Geld…

Prostitution in Frankreich

07. April 2016

Frankreich macht Ernst im Kampf gegen Prostitution:

Gestern hat die Nationalversammlung ein Gesetz gegen Prostitution beschlossen, welches Freiern Geldstrafen androht. Wer sich erwischen läßt, ist mit 1500 Euronen dabei.

Fragt sich dann nur, wohin sonst mit dem gewissen Druck?!

Quelle: KSTA 7.04.2016

der Frühling naht

24. März 2016

dazu passend eine Statistik aus der aktuellen ADAC Motorwelt (3/16):

4088 Stunden stehen wir durchschnittlich im Laufe unseres Lebens vor roten Ampeln.

4088 Stunden, das sind ungefähr 170 Tage (und Nächte), also ein knappes halbes Jahr. In der Zeit könnte man natürlich auch was anderes machen – also weg mit den roten Ampeln, oder wie jetzt?

Wenn es aber keine roten Ampeln mehr gäbe, dann könnten 75 Prozent aller wartenden (laut Welt) aber nicht mehr das tun, was sie zur Zeit an der Ampel tun, nämlich: Flirten…

Und hier nun der Tipp für alle, die mehr als nur den Ampelflirt wollen, nämlich den Autoflirt wiederfinden.

Und nun, weiter schön an der Ampel stehen!

Miss Germany

22. Februar 2016

Miss Germany 2016 ist die 26-jährige Lena Bröder aus Nordrhein-Westfalen.

Lena Bröder ist in ihrem normalen Leben Lehrerin an einer Gemeinschaftsschule. Sie unterrichtet Hauswirtschaft und katholische Religion.

Wie sie sagt, sei für sie ein Traum in Erfüllung gegangen; wie die katholische Lehre dazu paßt, keine Ahnung. Auf jeden Fall nimmt sie nun wohl erst einmal eine einjährige Auszeit – nachdem sie ihren Job erst vergangenen Mai angetreten hat.

Quelle: ksta 22.02.2016

Finger weg von Staatsanwältinnen…

28. Januar 2016

Wer in einem Rotlichtbezirk eine Frau anspricht in der irrigen Meinung, es handele sich um eine käufliche Dame, dann kann das schiefgehen.

Dann nämlich, wenn es sich in Wirklichkeit um eine Staatsanwältin handelt, die lediglich mal „illegale Prostitution vor Ort“ begutachten wollte.

Die Angelegenheit kam vor Gericht (AG Düsseldorf), unstrittig war das ganze wohl eine Ordnungswidrigkeit „(Kontakt zu Prostituierten im Sperrbezirk)“, aber 250 Euro waren dem Gericht zu hoch, ihm reichten 25 Euro, zahlbar in 5 Raten.

Seltsam dabei nur, daß es einen Kontakt zu einer Prostituierten gab, wo die Prostituierte doch gar keine war.

Quelle/Zitat: Finanztest 12/2015

Lesung in Köln am 8.11.2015

05. November 2015

Renee Blume liest Dunkle Romantik aus Amerika im Showroom Blume in der Lindenstraße 69.

Tel.: 01786 68 83 19

Beginn 11.30 Uhr


Blog Top Liste - by TopBlogs.de