Archiv für Februar 2007

Erotikmesse in Köln

Mittwoch, 28. Februar 2007

Im März findet zum wiederholten Male eine Erotikmesse statt. An wechselnden Schauplätzen konnte und kann man sich die neuesten Trends ansehen und eine Fleischbeschau ist selbstverständlich auch dabei.

Dieses Jahr kommt Mann (und Frau?) in den Sartory-Sälen an den Ringen in den Genuß der erotischen Vielfalt.

Die Termine:

Freitag, 09.03.2007 15.00 – 02.00 Uh
Samstag, 10.03.2007 15.00 – 02.00 Uhr
Sonntag, 11.03.2007 13.00 – 23.00 Uhr

Und wo sind die Sartory-Säle?

Sartory-Säle
Friesenstraße 44 – 48
50670 Köln
Telefon: 0221 / 13 48 13

Mit 25 Euro sind Sie dabei!

alle Angaben natürlich wie immer ohne Gewähr

Sex und die Modelleisenbahn

Montag, 26. Februar 2007

Wer keinen Sex mehr hat, aber noch mit der Modelleisenbahn spielt, für den hat der Spielwarenhersteller Viessmann ein besonderes Spielzeug im Programm:

Das Liebespaar bewegt, so die Firma, sei der Hingucker auf jeder Modelleisenbahnanlage. „Die Frau bewegt sich in der Reiterstellung auf dem Mann in einem Bett.“. Damit die beiden ihren Spaß nicht im Freien haben, sollte natürlich ein Häuschen auf der Anlage bereit sein.

Mit etwa dreißig Euro ist man dabei, Antrieb inklusive. Viessmann, 5054 HO

In der Weihnachtszeit gäbe es für den Romantiker ab acht auch noch den „H0 Christbaum Beleuchted. Mit Liebespaar.“

Da bekommt man ja direkt wieder Lust, noch mal den Stecker reinzustecken…

Neulich im Bett

Donnerstag, 22. Februar 2007

kurz vor’m einschlafen.

–>.

Drum merke, warm ist nicht gleich heiß!

Pornos für 16-Jährige gefordert

Mittwoch, 14. Februar 2007

Wenn es nach den jungen liberalen in Niedersachsen geht, dann sollten die Fernsehsender ab Mitternacht Pornos aussenden, damit die Jungs und Mädels ab 16 dort zusehen könnten und sich nicht im Internet tummeln müßten und dort womöglich schlimmere Dinge zu Gesicht bekämen.

Schließlich sei Sex für sechszehnjährige nach dem Gesetzbuch erlaubt, das zusehen aber nicht. Also fordern sie sicher nicht ganz zu unrecht, Pornographie für Jugendliche ab sechzehn freizugeben.

Es geht darum, dass in den Medien mit zweierlei Maß gemessen wird. Gewalt und Leichen, aber kein Akt der Liebe, formuliert blumig der Verbandschef.

Das man das nicht ganz vergleichen kann, dürfte jedem klar sein, der bereits Pornos gesehen hat. Mit Liebe hat das nicht wirklich was zu tun. Aber so verkehrt ist die Logik nicht. Da wir uns aber Amerika doch immer mehr annähern, wird das wohl nix mit den Pornos für die Kids.

Gewalt und Mord und Totschlag, immer doch, aber wehe ein Stückerl nackte Haut ist zu sehen. Pfui bah!

Quelle: Netzzeitung

Orgasmen in der Schwangerschaft

Mittwoch, 14. Februar 2007

Angeblich helfen viele Orgasmen in der Schwangerschaft, leichtere Wehen zu bekommen. Zumindest lese ich das gerade bei Sigrid Neudecker. Herausgefunden haben wollen das Dänische Hebammen und Sigrid Neudecker ist recht skeptisch. Sie möchte das gern wissenschaftlich untermauert haben. Aber nicht alles kann man dergestalt sicherstellen und Hebammen sind doch in der Regel ziemlich fit in ihrem Beruf und greifen auf einen langjährigen Erfahrungsschatz zurück..

Kleines Beispiel gefällig? Der Arzt rechnet eine Stunde rum und mißt und tut und sagt dann, daß Kind ist in der soundsovielten Woche und so und so groß. Die Hebamme schaut einmal, füllt intensiv und kommt zum gleichen Ergebnis.

Spontan fiel mir zu der Nachricht ein Tipp einer Hebamme seinerzeit ein, die da meinte, als das Kind sich verspätete, mach Sex, das hilft.

Vielleicht wollen die Hebammen aber auch nur, daß Mann nicht auf Abwege kommt 😉


Blog Top Liste - by TopBlogs.de